Schokomousse oder: der alte Thermomix genügt!

Der sich „normal“ schimpft, nähme Schmerzensgeld in meiner Küche irgendwas zubereiten zu müssen. Ich reiße gerade wieder mal alles ein, also Alltag im Haus Nr.8.

Heizung: Eon & Co gehen mir mit ihrer Gaspolitik auf den Zwirn, als Biologe bin ich der Meinung:

Nachhaltige Energiepolitik: Wer, wenn nicht ich? Konsequenz: Solar auf’s Dach, incl. Holzheizung für den Winter, Bequemlichkeitseinbußen im Tausch gegen die Abhängigkeit von den großen Energieversorgern. Ab sofort.

Küche: seit Längerem liebäugelt der Hausherr mit einem Kippbräter, um seine Sucht nach Demiglace damit ertränken zu können.

Das Ding sinnvoll unterzubringen ist Aufgabe der nächsten Wochenenden. Geht nur im Rahmen eines Rundum-Befreiungsschlages, Wand ‚raus, Schränke ‚raus…small is beautiful.

Und immer gilt: selbstsicher improvisieren!

Rezept Mousse au Chocolat

Zutaten:

4 Eigelb
50g Zucker
4 Blatt Gelatine, eingeweicht
35g Espresso
100g Butter
250g Schokolade, von der besseren, 85% Kakaoanteil
500g Sahne

Eigelb, Zucker im Thermomix (70°C, 6min auf Stufe 1, TM3300) oder über Wasserbad verschlagen bis hellgelb

Gelatine darin auflösen, Espresso, Butter, Schokolade unter ständigem Rühren dazu.

Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, steif geschlagene Sahne unterheben. Dabei lege ich Wert auf eine inhomogene Masse, weisse Sahneschlieren und schwarze Schokoschlieren gehören für mich ins Endergebnis.

Ein Rezept mit diesem Zucker/Kakaoanteil ist kräftig schokoladig, wenig süß.

Eine ordentliche Portion hiervon bringt Dich wieder ins seelische Gleichgewicht, egal was 5 min vorher geschah.

Achso, zurück zum Titel: Es gibt nur wenige Argumente pro Thermomix, die ich zählen lasse. Eins davon ist die sehr einfache und schnelle Aufarbeitung von Cremes und Emulsionen. Dafür reicht in aller Regel ein gebrauchter (TM 3300) für rund 150 Euronen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like
Mehr Lesen

Schwadroniermodus: Aus.

ok, da liegen Dinge auf Halde, die ich gern veröffentlichen würde. Nervende und/oder arrogante, fachlich unglückliche, unsaubere  Artikel…
Mehr Lesen

Friede den Franzosen

Der eine oder andere mag es mitbekommen haben: Mein Verhältnis zu dem grossen westlichen Nachbarn war nicht immer…