Schmiede-Karl, der Taliban des Dorfes und: mal’ Dir ein Brot

Nov 17, 2013 4 Comments by

Diese Geschichte widme ich Arzu, einer stillen Leserin.

Ich lief ins offene Messer.
Das hat auch Vorteile. Für Euch.
Endlich kann ich Euch über Schmiede-Karl, den gefährlichsten Mann im Dorfe berichten.
Photo wird nachgereicht.
Versprochen. Denn eitel ist er. hihi.
Schmiede-Karl ist jenseits der 80, deutlich. Und tut freundlich.
Fünf Waffen hat er -24/7- im Gepäck:
-seine Schnauze, die Dich attackiert wie eine israelische MPi. Bis Dir das Blut aus dem Ohr läuft. Pulsweise.
Das Phänomen ist in der wissenschaftlichen Literatur mal beschrieben worden unter Hessi-James. Der konnte allerdings Hessisch, nicht Thüringisch.
-sein reduziertes Gehör, jede mündliche Gegenattacke ist sinnlos. (Ich bin mir sicher: seine Höreigenschaften nutzt er situationsbedingt. Dinge, die er hören will, nimmt er wahr. Garantiert.)
-sein Auto: wenn er am Steuer sitzt. Achtung: Er hat Vorfahrt mit seinem weißen Fiat Panda. In jeder Situation.
-seine Freundlichkeit: er ist aufmerksam und hilfsbereit: das ist die Falle.
-sein selbst wahrgenommenes Können/Wissen: Er kann alles und weiß alles. Besser.

Ich schaff’s nicht, die Geschichte zu Ende zu erzählen. Jedenfalls nicht jetzt.

Rezept Batard als Pain Maison weizensauer geführt mit T80, auf Stein gemahlen.

Zutaten:
1000g T80, frz. Mehl,
600g Wasser, ca. 20°C
200g aktiver Weizensauer, TA 200

mischen, Autolyse 30min bis 1h

22g Salz
10g Hefe

12min langsam unterkneten

Teigtemperatur: 22°C

1x ,zusammenschlagen (dehnen&falten)

30min Teigruhe

500g-Stücke abwiegen, rundwirken

20min Teigruhe

zum Batard formen, ins Bäckerleinen legen

bei 8°C 5h Ruhe

1h bei 40°C

einschneiden, !schwaden!im vorgeheizten Ofen bei 260°C ca. 23min backen.

Schellis Urteil:
Ein Brot wie gemalt.
Superknusprig, dünne, dunkle Kruste, fensternd.
Durch den recht warm geführten Weizensauer sehr mild.
Favoritenstatus.

Der Teig läßt sich übrigens- nach einer Idee von Dietmar, meinem Meister- sehr gut als garantiert knuspriger, aromatischer Pizzateig verwenden.

Zeit, dass ein paar Bilder von Shorty -meinem Hausschwein- online gestellt werden…
Er ist inzwischen ein alter Hund.

MaisonWST1

MaisonWST1

MaisonWST2

MaisonWST2

Fleischpizza4

Fleischpizza4

Fleischpizza3

Fleischpizza3

Fleischpizza2

Fleischpizza2

Fleischpizza1

Fleischpizza1

ShortyNov13f

ShortyNov13f

ShortyNov13e

ShortyNov13e

ShortyNov13d

ShortyNov13d

Allgemein

About the author

The author didnt add any Information to his profile yet
  • Facebook

4 Responses to “Schmiede-Karl, der Taliban des Dorfes und: mal’ Dir ein Brot”

  1. Björn Hollensteiner says:

    Tolles Brot, klasse glungen!
    Und schön, daß man auch an Deinen Händen Spuren der Hobbybäckerei sehen kann :-)

    • schelli says:

      Danke Dir für’s Kompliment, Björn!
      Ja, solange der Kopf/Mund zu bleibt, schützen nur Stulpenhandschuhe vor dem Erkennen… ;)

  2. Naddi says:

    Wie stets amüsant zu lesen ;-) jetzt harrt der Leser aus & wartet gespannt auf die Fortsetzung und die Fotos *lach*… Jaja das ist mal Kunden- äh eher Leserbindung an Deinen Blog *grins* Und natürlich wieder ein wahnsinnig tolles Brot, das einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt *schmatz* und das T80 ist ja wirklich ein Traum. Jetzt sag aber nicht, dass es das im Shop nicht mehr gibt *heul*’, wenn’s Dir schon ausgeht :-0 Herzlichst Nadja

    • schelli says:

      Ja, von dem run auf das T80 bin ich überwältigt worden. Es ist zwar längst wieder bestellt für den Shop, aber der Franzose arbeitet eher nach Bauch…
      ;)

Leave a Reply