Seuchenschleuder

27. Januar 2013 in Brot & Brötchen

Gestern/vorgestern war wieder Backkurs in der Dresdener Ecke [1]. der Zweite. Geniale Teilnehmer, geniale gemeinsame Zeit. Ich bin mir sicher, langfristige Freundschaften gefunden zu haben. Lutz, der Unermüdliche, [2] war -derwischgleich- zeitgleich in jeder Ecke des Raumes zu finden. Mal dozierend, mal Teige beurteilend, mal selbst Hand anlegend. Rob verantwortete die Kulinarik. Gut gegen Hänger im Kurs. FüR EURE HINGABE, ARBEITSFREUDE, LEIDENSCHAFT: DANKE! Ich bin stolz auf Euch! Ich liebe Euch! Weil Schelli kränkelt, laß' ich es heute dabei bewenden. Aber: NICHT, DASS IHR DIESE SäTZ...    mehr lesen...

Blog-Photos

20. Januar 2013 in Geschichten

Sogenannte Blog-Events treffen meinen Nerv eher selten. Die Photographie als Teil der Präsentation halte ich hingegen für so wichtig, dass ich diesmal -freiwillig!- dabei bin. Zorra [1] fragt nach Ausrüstung und Beweggründen... [2] Mit der Bloggerei hab' ich mich zu einer DSLR (Digitale Spiegelreflexkamera) entschlossen. 2 Bedingungen standen im Vordergrund: Robustheit und Qualität. Schelli ist da etwas unbedarft: vieles zerbröselt aus Unachtsamkeit zwischen seinen Händen -Wer "Von Menschen und Mäusen" von J. Steinbeck gelesen hat, weiß, was ich meine...Das sollte mit dieser Kamera...    mehr lesen...

Ciabatta mit Lievito Madre

20. Januar 2013 in Brot & Brötchen

Eine sehr engagierte Kursteilnehmerin hat mir etwas von ihrem Lievito Madre (LM), einem milden Weizen-Hefe-Sauerteig zugesandt. Vielen Dank liebe M.! Solche Ereignisse dulden keinen Aufschub, sonst wird das nix mehr. Einige italienische Traditionsbäcker verwenden LM als Triebmittel im Panettone oder in der Colomba. Heute kursieren diese LM-Kulturen wie in den 70er/80er Jahren die Hermänner als Sauerteig-Kulturen. Dabei handelt es sich um den mehr oder weniger natürlichen Mikroorganismen-Besatz in diesem Fall von Weizen, der über die Spontanvergärung die wünschenswerteren Keime wachsen l...    mehr lesen...

Bohnensalat: so nicht.

13. Januar 2013 in Sonstige

Wieder so ein Gewaltakt: am Samstag nach Wien zum Geburtstag. Wichtig, wichtig. Und in wunderbar angenehmer Gesellschaft. Vorher Krems mit Weinverkostung, Alltagszeugs-Grüner Veltliner, eher für den Sommer -aber vielleicht lässt er sich ja so herbeibeten, der Sommer. Sonntags gab's ausgiebig Wiener Kaffeehauskultur. Montagfrüh zuerst zu Gölles [1], Essige probieren. Dort, in der Oststeiermark scheint die Konzentration guter Extremisten hoch. Gölles-Essigmanufaktur im Nichts. Ein paar Kilometer weiter rechts Zotter-Schokolade (Gut!) mit ein paar Häusern drumrum. Volkano Schinkenmanufaktu...    mehr lesen...

Beim Meister

06. Januar 2013 in Patisserie

Hab' ich eigentlich schon erzählt, dass ich beim Meister ein Torten-Training absolvierte? Championsleague- also...er. Bernd Siefert. [1] Er hat mich -sowohl handwerklich als auch durch Detailwissen- schwer beeindruckt. Heute nur sehr kurz...mit meinen Posts lebe ich von der Hand in den Mund. Also immer frisch zubereitet...ich hatte mal eine sehr kurze Phase mit vorbereitetem Zeugs, das ich dann aber nicht mehr verwenden wollte. Weil ich heute auf Tour bin: in der Steiermark nach guten Essigen forschen... Grund:ich bin der Überzeugung, daß beim bekannten Essig-Angebot qualitativ noch Luft...    mehr lesen...