Ciabatta-für Dietmar, den Musikus

27. Oktober 2013 in Brot & Brötchen

Ok, keine Vorgeschichte...obwohl... mir brennt's: Der Satzanfang: "Ich denke" treibt mich inzwischen fluchtartig vom Redner weg. Radio wird blitzartig umgeschaltet. Maximal die Hälfte der üblichen rhetorischen Pause zwischen diesem Satzanfang und den bedeutungschweren nächsten Worten bekomme ich mit. Fernseher hab' ich nicht. Je häufiger diese Floskel pro Nase verwendet wird, umso größer ist mein Unwohlsein. Stell' Dir die Person im Straßenverkehr vor, wenn sie mit der gleichen Selbstüberschätzung äußert: Ich fahre...mir wird bang und bänger.. Die Interpretation sei Euch überlass...    mehr lesen...

Tour de Meule: Manz vs. Topfbrot

13. Oktober 2013 in Brot & Brötchen

Heute ist ein grosser Tag: Karl-Heinz, mein Nachbar, hat Geburtstag. Knapp hundert ungefähr dürft' er werden...Festgenagelt zwischen Verwandten. Den ganzen Tag. Schätze, entsprechend ist seine Laune. Nicht, dass ich es ihm nicht gönnte....^^ Da kann ich in Ruhe backen... Meine frz. Wunschmehle sind eingetroffen, das Feld zum Experimentieren ist groß. Folgend das Tourte de Meule-Weizensauer-Rezept mit Original-T80 Mehl (auf Stein gemahlenes Mehl, das meinem geliebten 812er im Ausmahlgrad am Nächsten kommt. Angeblich ist es das Mahlen auf Stein. Eine unregelmäßige, größere Kornober...    mehr lesen...

Französische Mehle

03. Oktober 2013 in Grundlagen

Wenn auf einem Meeting bereits nach 10min ein kompetenter Neurologe  anhand des Gesichtsausdruckes bei der Hälfte der Zuhörer einen akuten, mittelschweren Schlaganfall diagnostiziert- ist der Referent eher durchschnittlich. Karl-Heinz schafft diesen Gesichtsausdruck bei mir  -wenn er anfängt zu politisieren- innerhalb von 90 Sekunden. Keine Ahnung, ob er's drauf anlegt-ich ertrage bei dieser Schwadronie die Schmerzen eines ganzen Volkes während seines Genozides - gefühlt. Zum Thema: Mancher Leser weiß es- seit Mai fummele ich mich mit dem Wunsch durch, ausgesuchte Mehle einer kleiner...    mehr lesen...
Lasst mich eine Karl-Heinz-Geschichte aus dem Dorfleben voranstellen. Abends um 6 ein kurzer Abstecher ins Nachbardorf. Der Schlägle-gezeichnete (schwäb. Synonym f. kleiner Schlaganfall) Nachbar Willi hatte im Rahmen eines Lustspiels morgens ein paar seiner verwöhnten Enten gekillt und war der Meinung, dass ich die vor einem halben Jahr bestellten Viecher dann auch gleich abholen könnte. Als sich das Massaker abspielte, saß ich ich noch in Hamburg, rund 400km nördlich, vertieft im Gespräch. Dennoch -anders als in der Medizintechnik üblich- möchte ich meinen Lieferanten mit Respekt beg...    mehr lesen...

20m weiter zum Bad

25. August 2013 in Geschichten

Auswirkung meiner Abneigung gegen den arroganten lokalen Gasversorger und seinen mir widerwärtigen Kunden"service": Das Haus geht strammen Schrittes in die 2. Holzheizsaison. Sommers/ rund 5 Monate reicht die Solaranlage für Wärme/Heißwasser. No Gas! Nevermore. 3einhalb Festmeter schönes, trockenes Fichtenholz liegen aktuell im Flur. Welch ein Duft! Und welch ein Schmerz. Hab' nebenbei noch ca. 10m Holz umgestapelt-jetzt ist Karl-Heinz, mein Nachbar glücklich. Flur blockiert:  Dem Haushund stehen wegen der Brennholzhürde ca. 30 quadratmeter weniger Wohnfläche zur Verfügung und Mensch...    mehr lesen...