Crepe Suzette

Juli 15, 2012 in Patisserie

Die Nacht war kurz, deshalb fix eine Nachspeise, wie ich sie aus der Erinnerung/Beobachtung (von gestern Abend, Erste Küchenparty im Hotel Meinsbur [1]) nachkochen würde: REZEPT CREPE SUZETTE 50g Zucker karamellisieren mit 100ml Orangensaft und 20 ml Zitronensaft ablöschen, reduzieren bis sirupartig mit 20ml Orangenlikör aromatisieren 4 vorbereitete, zusammengelegte (Photo) Crepes in dieses Konzentrat einlegen, schwenken, jetzt evtl. nochmal 'nen Hieb Grand Manier opfern. ca. 20ml Cognac aufgießen, erhitzen und flambieren. Sofort heiß servieren. [caption id="attachment_1355" alig...    mehr lesen...
Der sich "normal" schimpft, nähme Schmerzensgeld in meiner Küche irgendwas zubereiten zu müssen. Ich reiße gerade wieder mal alles ein, also Alltag im Haus Nr.8. Heizung: Eon & Co gehen mir mit ihrer Gaspolitik auf den Zwirn, als Biologe bin ich der Meinung: Nachhaltige Energiepolitik: Wer, wenn nicht ich? Konsequenz: Solar auf's Dach, incl. Holzheizung für den Winter, Bequemlichkeitseinbußen im Tausch gegen die Abhängigkeit von den großen Energieversorgern. Ab sofort. Küche: seit Längerem liebäugelt der Hausherr mit einem Kippbräter, um seine Sucht nach Demiglace damit ertränk...    mehr lesen...
WILLST DU DIE TOCHTER HEIMFüHREN, MUSST DU DIE MUTTER POUSSIEREN Mit dieser Nußtorte bekommst Du beide. Dauerhaft. Versprochen. Mario zeigt wie's geht! [caption id="attachment_432" align="alignleft" width="636" caption="geradliniger Slow-Food-Verfechter"] [1][/caption] Okay, vielleicht doch drei Sätze zum Hintergrund: Das Gebiet Dolomiti di Brenta [2] fasziniert mich. Dort bin ich oft und gern mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs. Immer auf der Suche nach gutem Futter stieß ich auf Nerina [3]. Kompetenz bei der Essenszubereitung (Mario, ich liebe Dich!) und eine herzliche, persönliche Atm...    mehr lesen...

Torten-Quickie

Januar 08, 2012 in Patisserie

[1] Anlass für diesen Artikel ist die im rechten Bild zu sehende Pseudo-Dresdener Eierschecke. Gekauft in einer Soltauer Konditorei in der Hoffnung, daß der Geschmack hält, was das Auge verspricht. War aber nix für Schelli. Gebackener Magerquark mit diesem säuerlich-grieseligen Mundgefühl ist mir schon seit meiner Jugend ein Graus. Ausserdem hat der angebotene Kuchen nichts mit dem Titel Eierschecke zu tun. Bei Lutz [2]  findet man kompetente Hilfe in dieser Richtung. Nach dem ersten Bissen und überwundener Enttäuschung sollte nur zügig  qualtiativ ansprechendes Süßes her. Desh...    mehr lesen...
Ich bin ein Süsser. Von Haus aus. Leicht bestechlich und fügsam zu machen durch Sahnetorten, gute Schokolade, Mousses. Mein Leben ist schwerer geworden nach dem "Gen-Honig-Urteil [1]" Kanadischen Kleeblütenhonig gibt's nicht mehr. Es scheint ein universelles Gesetz, eine Art Evolutionsdruck zu sein: Je stärker die eigene Unzufriedenheit mit einer Situation, umso größer ist der Wille zur Veränderung. Und mit fehlendem Lieblingshonig ist der Leidensdruck schon immens. Robert brachte mich hier [2] auf die Idee, eine Orangenmarmelade zu bauen, die deutlich süsser, fruchtiger und aromatis...    mehr lesen...