Himbeermarmelade

April 13, 2014 in Patisserie

Diesem Druck halte ich nicht stand. Zitat Andrea (eins von einigen:"...EIN TOLLES WOCHENENDE MIT VIELEN EINDRüCKEN LIEGT JETZT HINTER UNS. MIT HAT ES SEHR GUT GEFALLEN UND ICH WERDE BESTIMMT NOCH EINMAL EINEN ANDEREN KURS BESUCHEN. Ein großes Kompliment auch an deinen Sohn. Die Verpflegung war mit das Beste, was ich jemals gegessen habe. Wie bekommt man nur ein Roastbeef so perfekt zubereitet? Besonders angetan hat es mir aber deine Himbeermarmelade. Kannst du mir das Rezept dafür zukommen lassen..." Um zumindest anzufangen, eines meiner vielen Versprechen einzulösen...Versprechen, die...    mehr lesen...

Friede den Franzosen

Juni 09, 2013 in Patisserie

Der eine oder andere mag es mitbekommen haben: Mein Verhältnis zu dem grossen westlichen Nachbarn war nicht immer ungetrübt. Inzwischen arbeiten beide Seiten intensiv an einer Verbesserung der bilateralen Beziehungen. Grosse, generöse Gesten spielten sich ab: Nicolas, ein weltgewandter Künstler, beherbergte mich in seinem b&b-Haus westlich von Lyon (http://chambres-corrandines.fr/chambres.htm#lavande [1]) Mein temporärer Lebenswandel-morgens um halbvier 'raus aus den Federn, gegen halbneun abends zur Ruhe...sonst hätte ich selbst diese eine Woche nur unter Langzeitschäden überstanden...    mehr lesen...

Citrusmarmelade und der Etna

März 03, 2013 in Patisserie

Ein Artikel aus der Zeit [1] hat mir Anfang letzten Jahres den Verstand geraubt. Sowieso verliebt in die eigene Citrusmarmelade, wollte ich mein Rezept direkt am Etna umsetzen. Genau dann, wenn die Früchte reif sind. Der Entschluß wuchs nicht, er war blitzartig , nach den ersten Zeilen des Artikels gegenwärtig und ließ mich nicht mehr los. Nicht aus einer Extravaganz heraus, sondern um die verschiedenen Qualitäten vergleichen zu können: Welche Marmelade ist besser: die am eigenen Herd gekochte, transparent leuchtende, komplex süss-säuerlich, leicht bittere Kombination aus Pampelmuse, ...    mehr lesen...

Vom Verlust meiner Unschuld

Februar 24, 2013 in Patisserie

Nach einem 14-Stunden-Tag erreichte ich zumindest die Postleitzahl meines Zielortes, irgendwo in Calabrien. Meine Urlaubsplanung hatte nie auch nur eine Ahnung von Perfektion. Brieftasche, ein paar saubere Slips, Schuhe, die nicht wehtun. Zahnbürste & Deo. Rest: Zivilisationsmüll. Kann mit, muss nicht. Jetzt ist's an der Zeit, nach der Adresse meines Bettes zu schauen. Das Navi kennt nicht einmal den Ortsnamen. Mit Hilfe der Carabinieri definieren wir ein Ziel in der Nähe, (35km von meinem aktuellen Standort entfernt) das dem Navi bekannt ist. 20Min über die Autobahn, sagt der Polizist...    mehr lesen...

Sogenannte Fachzeitschriften

Februar 10, 2013 in Patisserie

Wenn ich mich überwinde, einen -für mein Empfinden- teuren Feinschmecker oder eine Effilee oder Beef! ehrlich und von meinem Geld bezahlt mit nach Hause zu nehmen, erwarte ich, dass die Verfasser der Artikel ihre Machwerke nicht nur auf Schönheit (nach Ermessen des Schreibers) dengeln. Ich wünsche mir zunächst fachliche Korrektheit und Tiefe. Wenn dann noch sinnliche Formulierungen, logischer Aufbau und ansprechende Bilder dazukommen -umso sympathischer. WAS WIRD GEBOTEN? Dazu vorab eine Bemerkung: Die Qualität der Promotion von Frau Schavan wird ständig mit der zu Guttenbergs verglic...    mehr lesen...